Heroes of the Overground – Die ErbenSonntag 16.09.2018, 11:00 Uhr

Heroes of the Overground – Die Erben

Junge Marie (AG)


Zum Stück

Eine Gruppe Jugendlicher zieht sich zurück und will die Welt retten. Sie möchten nicht die passiven Erben von Klimawandel und Umweltzerstörung sein und weil die Menschheit der Gegenwart nicht zu radikalem Umdenken bereit ist, muss sie eben in eine bessere Zukunft gezwungen werden. Sie verschwinden auf der Suche nach eigenen und kollektiven Regeln und Werten, um wieder aufzutauchen – als Spielemacher*innen, Programmierer*innen, Schiedsrichter*innen, Saboteur*innen, Wölfe im Schafspelz, Guerillas ...

Jurykommentar:
Theatermenschen können nicht schweigend zusehen, wie die Welt in die Apokalypse steuert. Um Jugendlichen in ihrem aufrichtigen Bedürfnis zu handeln eine Sprache zu geben, braucht es mehr
als markige Parolen. Das Ensemble der «Jungen Marie» hat mit dem Stück ein utopisches Szenario entwickelt, das in der Sprachlosigkeit, der Ohnmacht und Abkehr von Jugendlichen eine Chance entdeckt und diese zur Mission entwickelt.


Beteiligte

Spieler*innen: Sophie Angehrn Friederike Karpf Ener Yagcioglu
Leitung: Sophie Achinger, Simon Kramer


Weitere Informationen

Dauer: ca. 75 Min
Altersfreigabe: 14 Jahre
Sprache: CH-Deutsch


Ticket kaufen